Steinkohlenweg

Mitgliedschaft des Vereins in der Arbeitsgruppe „Steinkohlenweg“

Unser Verein ist Mitglied der Arbeitsgruppe „Steinkohlenweg“.

Mitglieder der Arbeitsgruppe Steinkohlenweg sind außerdem die Städte Lugau und Oelsnitz, die Gemeinden Hohndorf, Gersdorf und Niederwürschnitz, die Freie Presse Stollberg, das Bergbaumuseum Oelsnitz/ Erzgeb., die Glückauf- Brauerei Gersdorf sowie das Kultur und Freizeitzentrum Lugau.

Bergbaumuseum Oelsnitz

Der Steinkohlenweg selbst ist ein ausgeschilderter, ortsübergreifender Rundweg, der sich über eine Länge von 18 km hinzieht und die Ortslagen Lugau – Oelsnitz – Hohndorf – Gersdorf  verbindet. Er ist in das übergreifende Radwegenetz des Freistaates Sachsen integriert. Dieser Weg bietet sich sehr gut zum Wandern und Radfahren an. Dabei bewegt man sich auf den Spuren des traditionsreichen ehemaligen Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenrevier.

Die einzelnen Wegabschnitte:

(für Vergrößerung auf das Bild klicken!)


Wesentliche Schwerpunkte unserer Tätigkeit in dieser Arbeitsgruppe

  • Neugestaltung und Verbesserung der Radverkehrswege und Anlagen unter Aspekten der Verkehrssicherheit
  • Verkehrsaufklärung betreiben und das Verkehrssicherheitsprofil beim Radfahren stärken
  • Die Erarbeitung von verkehrstechnischen Unterlagen (Radverkehrskonzept für den Einzugsbereich)
  • Mitgestaltung und Durchführung von Radwanderungen, wie z.B. die jährlichen Radlertreffs „Ausflug ins Revier“

 

Ausflug ins Revier

Jedes Jahr sind wir als Verein mitverantwortlich für die Organisation des Radwandertages „Ausflug ins Revier“.

Stollbi

Im Bürgerpark in Oelsnitz im Erzgebirge beginnt die Übergabe der Wegstreckenunterlagen für die 2 Radwanderstrecken. Die Strecken erschließen sich im Vorland des Erzgebirges mit schönen Aussichten auf unser ehemaliges Steinkohlenrevier.

Es können zwei unterschiedliche Strecken befahren werden:

  • Fitnessstrecke mit ca. 50 km – Anspruchsvolle Tour für den geübten Radfahrer mit höchstem Punkt „Glückaufturm“
  • Familienstrecke mit ca. 25 km – eine attraktive Strecke für den Freizeitradler

Auch das Ziel befindet sich bei beiden Strecken wieder im Park der ehemaligen Landesgartenschau. Jeder Teilnehmer erhält im Ziel eine Erinnerungsurkunde sowie ein Freigetränk. Die Prämierung findet bei Zielankunft statt.

Es wird kein Startgeld erhoben!
Die Teilnahme dient der Gesundheit und der Entspannung.

Impressionen vom letzten Radwandertag

(für Vergrößerung auf das Bild klicken!)